Kontakt Aktuelles Partner Praxisvideo Sprechzeiten Service Notfall Home
Zahnärzte Dr. Jürgen Holtz & Dr. Beate Holtz • Eckhoffplatz 28 / im Ärztezentrum Hamburg-West • 22547 Hamburg • Tel.: 040 - 8 31 53 52 ► Praxisvideo

Kopf- und Gesichtsschmerzbehandlung

für Entspannung und Wohlbefinden

Leiden Sie des Öfteren unter Kopf- bzw. Gesichtsschmerzen? Wussten Sie, dass diese Schmerzen oft ihre Ursachen im zahnmedizinischen Bereich haben? Deshalb sollten Sie bei entsprechenden Schmerzen nicht nur den HNO-Arzt, den Orthopäden und Neurologen, sondern auch spezialisierte Zahnärzte zu Rate ziehen, denn das Kiefergelenk, die Kaumuskeln und auch die Verzahnung können als Auslöser für Gesichtsschmerzen infrage kommen. Viele Rücken- oder Kopfschmerz-Patienten nehmen ihr Leiden als unabänderliches Schicksal hin. Allenfalls gehen sie zum Hausarzt, der evtl. zum Physiotherapeuten oder Orthopäden überweist oder eine Reihe von schmerzstillenden Medikamenten verordnet.

Ein Zusammenhang mit den Zähnen und dem Kiefergelenk wird selten beachtet.

Dabei haben ca. 25% der Deutschen eine so genannte CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion), so nennt man die Störung des Zusammenwirkens von Kaumuskulatur, Kiefergelenk und Zahnstellung. Untersuchungen haben gezeigt, dass Stress, angestaute Aggressionen oder unbewusste Ängste zu nächtlichem Knirschen (Bruxismus) oder Pressen der Zahnreihen führt. Dabei kommt es innerhalb von 24 Stunden statt normalerweise 10 Minuten bis zu 6 Stunden (!) erhöhtem Druck auf die Zähne. Diese Überbelastung schädigt natürlich sowohl die Zähne als auch den Zahnhalteapparat und das Kiefergelenk.

Oft merken die Patienten im Mund selber nichts davon, über die enge Lagebeziehung zu den Hirnnerven kann es aber zu „Fernschmerzen“ kommen. Mit 3-D-Wirbelsäulenvermessungen hat man nachweisen können, dass bei einer Änderung der Okklusion (Zusammenbiss der Zahnreihen) der gesamte Körper in eine Schieflage kommen kann. Diese führt dann z. B. zu Rückenschmerzen. Durch spezielle Aufbissschienen (eine „Brille“ für die Zähne) kann für einen Ausgleich gesorgt und der Schmerz beseitigt oder stark verringert werden.

Neben anderen Fachrichtungen sollte folglich bei Rücken- oder Kopfschmerzen auch der Zahnarzt zu Rate gezogen werden.

  Seite 1/3